Australien – Tag 16: Schlotzende Kängurus, knuddelige Koalas, hungrige Pelikane, ein gebrochenes Handgelenk und ein illegaler Schlafplatz

Vorläufig ohne detailierte Beschreibung – wir schaffen es einfach nicht rechtzeitig. Um dennoch Zuhause ein paar Bilder zu präsentieren, gibt es hier schon einmal die Zusammenfassung + Fotos.

Wir verbrachten die Hälfte des Tages im Wildlife Park der Insel. Dort fütterten wir Kängurus, Wallabys, zwickende Vögel und gierige Ziegen. Wir streichelten Koalas und Sarah hielt ein zehn Kilogramm Wonneproppen im Arm. Die tollen Fairy Pinguine sangen für uns und Thomas wurde von einem Reptil angepinkelt. In Kingscote schauten wir den hässlichen Pelikanen bei der Fütterung zu. Ein Sturz in die Pelikane führte zu einem gebrochenen Handgelenk. Der Van verbrachte die Nacht auf einem illegalen Stellplatz.

Ein Gedanke zu „Australien – Tag 16: Schlotzende Kängurus, knuddelige Koalas, hungrige Pelikane, ein gebrochenes Handgelenk und ein illegaler Schlafplatz“

  1. What?! Gebrochenes Handgelenk und keine weiteren Infos? Auf den Bildern sieht man keinen Gips, hoffe Sahra (;P) konnte den Trip noch einigermaßen gut genießen.
    Bin schon gespannt auf die nachträglichen Posts!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.