Island 2018 – Tag 8: Ein zweiter Versuch beim Whale Watching, Ankunft am Myvatn See, stinkende Felder und ein Entspannungsbad

Wir verlassen unser Lava-„Apartement“ mit einem Frühstück für Arme – es wird nur etwas Kartoffelbrei aufgekocht, denn wir müssen schnell los. Ich habe heute morgen extra den Wecker gestellt um bei den Gentle Gians einen kostenfreien zweiten Versuch zum Whale Watching zu organisieren. Mein gejammer hat gefruchtet, wir wurden kostenfrei auf die 12 Uhr Tour im Fischkutter gelegt.

Beim Whale Watching #2 sind wir nur leicht erfolgreicher – in der Summe haben wir aber jetzt für das Geld zwei Ausfahrten in zwei verschiedenen Booten und auch doch ein paar Sichtungen bekommen – wir können uns damit zufrieden auf den weiteren Weg machen.

Unsere Tagesetappe führt zum Myvatn See. Hier verbringen wir die heutige Nacht in einem Hotel, welches mehr sein möchte, als es ist. Eine Küche wäre uns lieber als dieser möchtegern Luxus gewesen. (vor allem für den Preis von saftigen 190 EUR)

Wir machen bei wundervollem Wetter noch Ausflüge zu Pseudokratern, stinkenden Feldern und noch einem weiteren Krater (die haben hier echt viele Krater). Zum Schluss gehen wir noch ein paar Stunden in das schwefelhaltige Wasser der Myvatn Nature Baths.

Den Abend lassen wir bei Bier und Cider in der Hotelbar ausklingen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.